Popular Tags

Watchlist: Niklaus Rüegg


“Meanwhile…”, 2009


“Elephant Make-Up”, 2010: Indische Elefantenkuh wird vollständig mit grauer Pigmentfarbe bemalt


“Performance for 2 persons”, 2004


“Explicit fence”, 2004

Wow, wunderbares Portfolio: Skulpturen, Performances, Malerei, Buchprojekte und Videokunst des Schweizer Künstlers Niklaus Rüegg: “Humor und eine ausgesprochene Affinität zum Widersinnigen durchdringen das vielseitige Werk von Niklaus Rüegg. In seinen Gemälden verarbeitet Rüegg Bilder aus den Massenmedien und stellt deren vorgegebene Sinngebung in Frage, indem er ihre verkehrte, umgekehrte Bedeutung freilegt. Meist steht das ‘Verkehrte’ in einer überraschenden Relation zum ‘Üblichen’, ‘Normalen’. So auch in seinen neuesten Tafeln, in denen er die Ästhetik von Comics Schritt für Schritt dekonstruiert und dabei den Handlungsablauf der zugrunde liegenden Geschichte in ‘Spuk’ aufgehen lässt. Rüegg setzt sich seit Jahren mit Comics auseinander, die in der Pop Art einen zentralen Stellenwert einnehmen. In seiner dritten Ausstellung in der Galerie Bob Gysin vollzieht der Künstler eine systematische „Entleerung“ seiner Vorlagen und präsentiert eine Apotheose des Klischees. Der Ausgangspunkt seiner neuen Gemälde bildet eine in der Ausstellung eingeschlossene Comicgeschichte, die Rüegg künstlerisch nachgebildet hat. Das Neue an seiner Version dieser Geschichte besteht darin, dass sie von jeglichen Akteuren befreit ist und einzig die getreu imitierten Szenenwechsel wiedergibt.” (*) Via

Trackbacks

One Trackback

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?