Popular Tags

Und sonst so? : 23. 5. 09

Performance mit Fee KleiĂź, Sebastian Meschenmoser, Marlon Wobst und Fritz BornstĂĽck. Foto: Anne Ida Helmer. Via: Sammlung LĂĽtzow

* Hacker Space Festival, 26. bis 30. Juni, in Paris. Via

* Sommer, Sonne, Sound: Von Künstlern und Bloggern aufgenommene Summer-Mixtapes gibt´s bei Just

* Sommer, Sonne, schwimmende Städte: Swimming Cities of Serenissima. Via: Mail

* “Publicity Plant” von Sander Veenhof: “A custom designed greenhouse control system converts all online publicity into plant growth by switching on the grow-lights above his ‘publicity plant’ whenever new a weblog-posting, Twitter message or Delicious bookmark refers to the project.” Via: Mail

* Save the date: “Am 18.6.2009, am Tag des Zivilen Ungehorsams wird es in Hamburg die Krach-Parade geben! Treffpunkt ist um 12 Uhr vor dem Dammtor-Bahnhof (Theodor-Heuss-Platz/Parkplatz). Die Krach-Parade ist die weltweite Bewegung einer kĂĽnstlerischen Demonstrationsform gegen Gewalt, Krieg, Kapitalismus, Rassismus, Diskriminierung, Umweltverschmutzung, Gentechnik, Tierversuche, usw.. Jeder kann Teil dieses Zivilen Wiederstandes sein und ihn zelebrieren. Alles was Ihr dazu braucht ist ein (selbstgemachtes) KostĂĽm und etwas zum Krachmachen (z.B. Musikinstrumente oder einfach ein Kochtopf). Wenn Ihr nichts davon habt könnt Ihr auch nackt gehen und schreien…”

* “Ponto – Recycle your emotions“, 2009 von Cabracega, Portugal

* Achtung, Achtung! Auch die Rechten haben anscheinend das Handbuch der Kommunikationsguerilla gelesen: “Nach der ersten Phase, der BemĂĽhung um Intellektualisierung der rechten Szene, geht sie nun offenbar in Phase Zwei, der Versuch durch Imititation der linker Protestkultur öffentlich wahrgenommen zu werden, letztlich die “Hegemonie im vorpolitischen Raum” zu erringen.” Inzwischen gibt es bereits eine “Konservativ-Subversive Aktion” und auch im Bereich Graffiti gibt es immer mehr sprĂĽhende Nazis. “Es sind natĂĽrlich keine MeisterstĂĽcke, aber dennoch mehr, als man Nazis im Bereich Graffiti zugetraut hätte. Es ist auch abgefahren, wie weit die Adaption geht, siehe “Smash Capitalism” Sticker, die dann im kleingedruckten zum nationalen Sozialismus aufrufen.” Mehr zum Thema hier bei Indymedia. Danke fĂĽr die Info, Max! Via: Mail

* Schöne Werbekampagne für die International Society for Human Rights. Via

* Klingt mal wieder nach einer spannenden Ausstellung bei Bongout Berlin: ab 4. Juni, “Fleischeslust”, mit Myriam Mechita (Frankreich) und Gregory Jacobsen (USA): “Organe, Eingeweide und Genitalien, die ein Eigenleben fĂĽhren. Sie bilden fleischige Haufen. Sie treten in Interaktion mit Kreaturen, die zwar menschliche ZĂĽge haben, doch mit ihren maskenhaften Gesichtern, runzliger, fleischiger Haut und offenen Wunden wirken, als seien sie aus dem schlimmsten Albtraum entsprungen.” Via: Mail

* Improv Everywhere hat ein Buch ĂĽber ihre erfolgreichsten Pranks der letzten 8 Jahre veröffentlicht: “It’s written by Improv Everywhere founder Charlie Todd and Improv Everywhere senior agent Alex Scordelis, and contains many awesome photos by Chad Nicholson.” Via: Mail

* Der Mensch und die Stadt: “I work since two years at a big european photography project called “Homo Urbanus Europeanus“. It is about the Man, in the City, in Europe. Already 22 european capitals have been visited in the frame of the project.” Via: Mail

* Kerger macht Ă„rger: Ăśbersicht ĂĽber alle Projekte des Bonner Aktions- und KonzeptkĂĽnstlers Alfred Kerger

* Artycok: Spannende tschechische VideoArt-Plattform

* Fake-Stau: “Artificial traffic jam in the mountains” – Ausstellung “Auto. Sueno y Materia”

* FĂĽr alle Kinder von Architekten: Die neuen Lego-Architektur-Modelle

* “Urban Shoot Painting“: “Shooting into the white suface of vacant billboards with a paintball gun – blank canvasses in an urban environment, a gesture expressing an opinion and at the same time abstract painting in a urban environment. Via

Comments

2 Comments so far. Leave a comment below.
  1. Die angesprochene “Konservativ-Subversive Aktion” hat Verbindungen bis nach Linz. Dort gabs auch der relativ groĂźen Lichter Gegen Rechts-Demo eine Flyeraktion der “Arge Destruktiv ist Innovativ” mit verknĂĽpfungen zur Linzer FPĂ–…

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?