Popular Tags

Und sonst so? : 20. 03. 2011


He¬īs back: H√©pha√Įstos alias TomTom in Paris, lange nichts mehr von ihm geh√∂rt/gesehen, jetzt in diesem Flickr eine neue Arbeit gefunden.

* Archiv der Zeitschrift “Public” zum kostenlosen Download (PDF) – z.B. die Ausgabe “Urban Interventions” (2005)

* “Wir, die Sektion “Hedonistische Nukleare“, sind sehr erfreut, dass man mit ein bisschen Satire auf Twitter die Lobbyorganisation Deutsches Atomforum derart nerv√∂s machen kann, dass diese mit Abschalten eines Twitter-Accounts und rechtlichen Schritten gegen uns droht.”

* “SMS from the streets“: the idea is to offer a bit of insight into the life of a homeless person

* Dreht√ľr-Party

* Interview mit dem Colectivo Situaciones.

* SMSlingshot Worldtour

* Yeah, Art-Band “Apparatjik” besteht aus a-ha-Keyboarder Magne Furuholmen, dem Coldplay-Bassisten Guy Berryman, Mew-S√§nger Jonas Bjerre und dem Produzenten Martin Terefe. Via

* Watchlist: Saskia Aldinger! Via

* RiP: A Remix Manifesto. Via

* Goethe-Institut: “Kunst/Kultur und Klimawandel“. Via: Mail, thx!

* “Aus dem Leben der Klopapierk√§ufer” von Friedrich Fr√∂hlich: “Aus dem leben der klopapierk√§ufer” ist ein 24-st√ľndiges von Anrufern geschaffenes H√∂rspiel, welches die “unbedeutenden” Dinge, denen wir Menschen normalerweise keinen einzigen Gedanken opfern w√ľrden, in den Fokus stellt. Das Projekt besteht aus (a) einer Internetseite und (b) aus einem Anrufbeantworter. Besucher der Internetseite werden dazu aufgefordert eine bestimmte Festnetznummer mit ihrem Telefon anzuw√§hlen. Ein Anrufbeantworter schaltet sich ein und eine M√§nnerstimme verk√ľndet die Anweisungen: “Schritt 1: Fixiere mit einem deiner Sinnesorgane ein f√ľr dich normalerweise nicht beobachtungsw√ľrdiges Objekt [PAUSE] Schritt 2: Fasse nach dem Piepton deine gerade gemachte Beobachtung sachlich in einem kurzen Satz zusammen. [PIEP]“. Via: Mail, thx!

* “Dear Ms.Mr.Mrs. Rebelart, I would like to submit the meinwe project to your blog. Its a streetart project with a strong site specific aspect. So maybe also a bit urbanism or architecture in a Masterplan way… The topic is roughly ephemerality of the state of being in a social structure and different aspects of it. Cant really sum it up in a sentence, it needs a bit time to get into…” Via: Mail

* Trash reloaded: Oli Beale und Alex Holder haben Covermotive der Mills & Boon Heftchen mit Hilfe des Fotografen Oli Kellett nachgestellt

* Open Call ‚Äď Papergirl Istanbul. Via

* Die neue Intervention von Luzinterruptus: “For one night, they were lamps

* Printer Resources for Independent Art Publishers. Via

* Fahrrad-Schreibtisch “Pit In”. Via

* “Bring Your Own Seat On The Bus

* “Pierre Derks created an army and invaded the world. He made 50,000 United Nations troops by painting the helmets of plastic toy soldiers blue and then distributed them to people across the globe to document.” Via

* “Last Expo” is an online exhibition featuring abandoned art. Via

* “Bring your own beamer” (BYOB): “Je voulais aussi te signaler un autre format ouvert √† la speed show con√ßu par Rafael Rozendaal √† Paris le 20 mars. Les gens de Plate forme sont une bande d’artistes nouveaux m√©dias super sympa autour de marika Dermineur (Incident/upgrade paris), Nicolas Maigret (Art of Failure ) et C√©cile Babiole que tu as rencontr√© sans doute √† Ososph√®re.” Via: Mail, merci Marie!

Trackbacks

2 pings so far.

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?