Popular Tags

Und sonst so? : 11. 06. 14


Foto: DEPLUS XTND. Via, merci!

* Lohn-Liste: “Inspired by the Who Pays Writers? Tumblr, Kyle McDonald of F.A.T. Lab and a team of other developers have launched Who Pays Artists?, an open-submission site to let the world know who pays artists.” Via

* Furz-App: “Get smart from your fart. Learn about nutrition the rad way. Scan food bar codes to discover their fart power.” Via

* Webby for Person of the Year: Banksy.

* Schildkr√∂ten-Taxis: “The Turtle Taxi is a new kind of taxi service that has recently been launched in Yokohama. The cabs bring passengers from A to B like any other taxi service, but they don‚Äôt necessarily do it as quickly as possible.” Via

* Stadtraum-Petition: Petition des Verein f√ľr Freie Stadterfoschung: “Der frei nutzbare Stadtraum wird zunehmend eingegrenzt und sollte deshalb gesch√ľtzt werden. Der √∂ffentliche Raum ist als gemeinschaftlich genutzter Stadtraum, M√∂glichkeitsraum und Ort der Aneignung zu sehen. Er ist die Grundlage f√ľr lebenswerte und lebendige St√§dte, in denen sich jeder frei bewegen und seine Meinung √§u√üern kann. Der Verein f√ľr Freie Stadterforschung fordert auf Bundesebene den √∂ffentlichen Raum als r√§umliche Kategorie unter (Arten-) Schutz zu stellen (√§hnlich einem Naturschutzgebiet), um seine Nutzungsvielfalt zu bewahren. Der √∂ffentliche Stadtraum droht als lebenswerter Raum unter Anderem durch den motorisierten Verkehr, √úberwachung und Privatisierung in seiner freien Nutzung eingegrenzt zu werden.”

* Buchtipp I: “Branding Terror. The Logotypes and Iconography of Insurgent Groups and Terrorist Organizations

* Buchtipp II: “Free OZ! Streetart zwischen Revolte, Repression und Kommerz“. In den Beitr√§gen des Buches werden die Strafverfahren gegen OZ als Exempel der Kriminalisierung von Streetart analysiert, der √∂ffentliche Raum gegen seine zunehmende Privatisierung verteidigt, die Vereinnahmung von Urban Art durch Werbung und Kommerz kritisch untersucht. Das Buch w√ľrdigt das Schaffen von OZ aus k√ľnstlerischer Perspektive und geht der Frage nach, was den Menschen hinter dem legend√§ren K√ľrzel bewegt. Assoziation A, M√§rz 2014, 18 Euro

* Buchtipp III: “Drohnenland“. “Alles wird √ľberwacht. Alles ist sicher. Doch dann geschieht ein Mord, der alles infrage stellt.” Spannend, komisch, kritisch, absolut lesenswerter Krimi. Kiwi, 432 Seiten, 9,99 Euro

* Zimmerpflanzen-Befreiung: “Der PLF (Plants Liberation Forest) ist ein Umerziehungslager f√ľr Zimmerpflanzen, die in unseren klimatisierten Wohnungen gefoltert werden: es ist zu hei√ü, zu kalt, zu zugig, zu trocken, zu nass, zu dunkel, zu hell, zu wenig Platz, … Wir haben die Pflanzen vergessen lassen, dass sie von einem Baum abstammen, von einem gewaltigen Riesen aus dem Regenwald Amazoniens oder aus dem asiatischen Dschungel.”

* Mover & Shaker: Movers and makers: the most powerful people in the art world

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?