Popular Tags

Tag Wien

Freunde des Wohlstands: Kundgebung für den Casino-Kapitalismus


Fotos: Jona Herber/Daniel Hrncir/Carlos

“Die Freunde des Wohlstands alias Social Impact Reloaded hielten am Freitag, 23. Juli 2010 eine Kundgebung für den Casino-Kapitalismus: Engagierte SpekulantInnen marschierten in der Wiener Innenstadt auf. Rund 20 als Fondsmanager verkleidete AktivistInnen zogen am Freitagabend vom Bundeskanzleramt über das Parlament zur Börse”, schreibt Isa. “Vor dem Parlament wurden Reden gehalten, Transparente enthüllt und in persönlichen Gesprächen mit Passanten auf das harte Schicksal der in Not geratenen Banken aufmerksam gemacht. Die Bevölkerung hat auf Transparente mit Sprüchen wie “Armut stinkt – Geld nicht!”, “Euer Neid kotzt uns an” und “Jeder Mensch hat eine Chance. Wir haben sie ergriffen” sehr unterschiedliche reagiert. Das Spektrum reichte von Zustimmung bis hin zu aggressiven Reaktionen, weshalb die Demonstranten ihre Kundgebung am Rathausplatz schnell wieder abbrechen mussten, um dem Volkszorn zu entkommen.” Mehr zur Aktion auch hier – via: Mail, danke Isa!

Brad Downey, “Operation Beton”, 2010

Neue Arbeit von Brad Downey in Wien: “Operation Beton”, 2010. Via: Mail, thx Brad!

Update: Brad Downey in Wien

Im Doppelpack gibt’s Brad Downey bald in Wien: In der Kunsthalle Wien ist er Teil der Gruppenausstellung “Street and Studio. Von Basquiat bis Séripop” (25. Juni bis 10. Oktober) und dann hat er noch die Einzelausstellung “I forgot what i wanted to say” (18. Juni bis 30. Juni) in der Ausstellungstraße. Und im August gibt’s auch in Hamburg eine neue Arbeit von Downey – beim Dockville-Festival. Via: Mail

Update: Aljoscha in Wien

Aljoscha am Sigmund-Freud-Platz, Wien: “Bioism creature meets the silent voice of the intellect during the observations of perpetual movements of nucleoli in the nerve cells.” Via: Mail

Dolce & Afghaner: “Hating in different contexts!”

Nach “Prada Meinhof” kommt jetzt “Dolce & Afghaner”: Am 9./11./12. Januar präsentieren Fahim Amir und Djana Covic ihre Performance-Installation bzw. “militantes teach-in” im Wiener WUK Saal/Hof: “Was sollen wir hassen, was müssen wir wissen, was können wir tun? Die Beantwortung dieser post-Kantischen Frage kann zugleich als Lösung des Rätsels: “Was ist eine Berufsrevolutionärin?” gelten. Diese brennenden Anliegen bilden das Dickicht, durch das sich das Performance-Duo Dn´A mit theoretischen wie praktischen “roundhousekicks“ (Chuck Norris) freischlägt. Keine Theorie ohne Praxis! Hier wird das ABC für Berufsdemonstranten genauso eingeübt wie der Aufstand geprobt wird; so rücken Choreografien aufständischer Bewegungen ins Bild. Das Setting ist ein Depot, zugleich Produktionsstätte militanter Artefakte, Schulungszentrum und temporäre Aufstandszentrale – Führungsprogramm und Zeitreisen inklusive. Wir sehen uns auf den Barrikaden!” Via: Mail

TV-Doku: BlkRiver-Festival, Wien

Schöne Doku über das Postgraffiti-Festival BlkRiver in Wien. Via