Popular Tags

Tag Sticker

Fake-Sticker: “TU barrierefrei”

Das Projekt/Experiment TU barrierefrei: “Wir lassen Aufkleber für die Reservierung von Plätzen für Behinderte drucken und verteilen sie auf den Sitzplätzen eines TU- Hörsaals. Setzen sich Studenten auf die Plätze? Werden sie den Unterschied im Raum bemerken? Wie werden sie reagieren?” Via

Stickeraward 2009 – die letzten Tage!

Mentalgassi aus Berlin

“Verschlusssiegel” von Simon aus Berlin

Barto aus Düsseldorf

It’s the final countdown: Noch immer könnt Ihr Eure Sticker und Grafiken uploaden – am 30. August ist dann der Einsendeschluß für den diesjährigen Stickeraward! Es gibt dann natürlich auch wieder eine Ausstellung und kleine Feier. Außerdem erscheint im September auch endlich das zweite “Stickers”-Buch beim Gestalten-Verlag (ein paar erste Seiten oben). Für 38 Euro gibt es geballte 292 Seiten Sticker und dazu auch viele neue Theorie-Texte (ich habe für das Buch drei Texte beigesteuert: Ein Interview mit der autonomen a.f.r.i.k.a.-gruppe, ein Interview mit dem Hamburger Sammler Rik Reinking und einen Beitrag über Street-Art-Skulpturen). Dazu aber bald noch mehr. Und wer bis dahin nicht mehr warten will: Schöner kleben kann man auch mit dem “Klebstoff”-Magazin

Bumper Sticker für Schuhe

Neuer “Urban Fashion Trend”, völliger Blödsinn oder vielleicht doch eine schöne, subversive Aktion? Entscheidet selbst… Auf jeden Fall scheinen sich jetzt die ersten Sticker für Schuhe zu verbreiten: Die “Bumper Sticker” parodieren die in den USA verbreiteten Autoaufklebern mit Sprüchen wie “Ich halte auch für Kaugummis”, “My other shoe is a rollerskate!” oder “How is my walking? Call…”. Apropos: Schöner kleben! Nicht vergessen, der Stickeraward 2009, läuft gerade wieder – und bis zum 30. August können wieder Eure schönsten, verrücktesten, wildesten und bösesten Klebearbeiten einreichen! Via