Popular Tags

Tag Magazin

Schöner Kleben! 5 x Klebstoff 8 gewinnen, gewinnen, gewinnen… / Die Gewinner!

OMG! Ist denn schon Weihnachten? Das neue Klebstoff-Magazin ist draußen – und wieder heiß & fettig & rischtisch klebrig geworden! Diesmal gab es eine Koop mit dem Comic & Illu-Festival BilBOlbul aus Bologna/Italien – unwiderstehliche 48 Seiten, farbig, über 200 Sticker, 9,90 Euro – und ihr könnt auch wieder 5 Hefte gewinnen. Preisfrage diesmal: Wenn der Weihnachtsmann ein Sticker wäre – wie sähe dieser aus? Gebt einfach nur ein Kommentar ab (bis spätestens 21.12) – die dümmsten/besten/lustigsten/skurrilsten Antworten gewinnen… Achja: Und diese Ausgabe ist übrigens auch Teil der allerersten KULTUR.BOX – und die kann man hier bestellen

Und hier sind sie, die 5 Gewinner, herzlichen Glückwunsch! Ihr bekommt so schnell es geht ein Heft zugeschickt! Happy xmas!!!

coke_man mit: “Weißer Sticker mit dem Hinweis: Aus markenrechtlichen Gründen darf unsere Werberfigur nur für kommerzielle Zwecke verwendet und dargestellt werden werden. C.C. Anwalt #cola_xmas”

Steph mit: “Ein scratch and sniff der nach Zimt und orange riecht … wahlweise auch nach entenbraten”

sandra mit: “Da der Weihnachtsmann ja mit der Mode geht, hat er eine gut getrimmte Bartfrisur und eine Beannie Mütze auf dem Kopf. Hose und Jacke sind ebenfalls merry hipster mäßig angepasst. Der Jutebeutel ist ebenfalls pflicht, die Coke ist der Mate gewichen und zum Update der Wünsche wird die WhatsApp Nachricht übers I- phone gesendet und mit zwei blauen Häkchen bestätigt.”

joh: “Ich glaube er wäre so richtig fett, also eigentlich komplett unpraktisch für einen Sticker. Dann Glitzert er auch noch, bröselt also ab und hinterlässt überall seine Spur, egal ob man es nun will oder nicht. Und zu guter Letzt beherbergt er einen Sensor oder ähnliches was ihn ständig in schallende Weihnachtslieder, die keiner mehr hören kann, ausbricht. Ein Kunstwerk der Nervigkeit. Menschengeschaffen.”

Julia Heartworm: “Ich stelle mir mehr so einen Sticker vor, der ein halbes Jahr hinter meiner Heizung lag und jetzt völlig fusselig ist.”

Magazintipp: Klebstoff #6

Wer hat noch nicht, wer will noch mal: Das neue Klebstoff-Magazin #6 ist endlich erschienen (und diesmal gibt´s sogar Glow-in-the-dark-Sticker, jupjup!). Hier bestellen & schöner kleben…

Schöner Kleben mit: Klebstoff #4

Habt Ihr Euch bestimmt sowieso schon geholt – und die Beiträge bei den Kollegen Just, Urbanshit oder Slanted auch schon gesehen – aber falls es da draußen trotzdem noch irgendjemand gibt, der´s noch nicht gehört/hat: Das neue “Klebstoff”-Magazin ist draußen! Insgesamt sind diesmal 199 Sticker von GR170, David Kyryn, King Pritt, Dvd Boring, Thomas Judisch, FTW gentlemen’s club, Romibello, PAU MF, Antipreneur, Freshco, Christiane Haas, Chris Magnusson, Johannes Mundinger (xXcrew), Cactus, Sebastian Schwamm, 455ER L.A., Mr. Impact und Roberto Voorbij dabei. Das Heft könnt Ihr für 9,90 Euro inkl. Versandkosten hier bestellen. Klebstoff #4 ist ein Projekt von Matthias Speck & dem Wildsmile Studio Dresden. One Love!

Lesetipp: spacemag #4 – “Egourbanism”

spacemag #4 ist da: Thema diesmal “Egourbanism”. “Kein Magazin ohne mich! Das urban spacemag #4 beleuchtet die Bedeutung und Kraft des Partikularen in der Stadt. Wer darf entscheiden und wer entscheidet wirklich? Wer motiviert, wer schwimmt mit, wer hält auf, wer dreht um? Wer hat Recht und wer hat jetzt das Recht auf Stadt? Wo knallt’s und was wird wie verhandelt? Welche Taktiken gibt es aus eins, zwei zu machen? Entsteht aus der Summe von Egos eine Stadt für alle?” Das Magazin kann für 12 EUR (inkl. Porto) hier bestellt werden. Ausgabe 4 glänzt mit Beiträgen von: Denis Andernach, Michael Annoff, Friedrich von Borries, Sebastian Bührig, Marc Benjamin Drews, Hannah Dunkelberg u.v.w.

Release: Spacemag #2 – ”Gaffa Urbanismus”

Unsere urbanen Freunde vom SpaceMag feiern ihre zweite Ausgabe: “Das spacemag #2 befasst sich mit einem multiurbanen Phänomen allgegenwärtiger Stadtproduktion. Gaffa Urbanismus ist ein gesellschaftsrelevantes Thema, das parallel zu konventionellen Stadtentwicklungsprozessen verläuft. Im Vordergrund steht dabei die Aneignung und Mitgestaltung der Stadt. Das Heft präsentiert eine Zusammenstellung von unterschiedlichen Denk- und Handlungsweisen zum Gaffa Urbanismus. Es spiegelt dabei urbanistische, architektonische und ökonomische Sichtweisen ebenso wider wie künstlerische Positionen und persönliche Geschichten.” Erste Bilder von PARASITES#2 sind übrigens auch schon dabei! Also nicht verpassen: Das druckfrische Magazin wird am Freitag, den 26.2.2010 in der Hamburger Art Lawyer Gallery präsentiert. Und bei der großen Hamburger Magazin-Messe am Dienstag, 2. März, im Hamburger Kunstverein ist das SpaceDepartment natürlich auch dabei!
Und wer’s schon mal vorbestellen möchte (12 Euro + 2 Euro Porto) mailt an magazin (ät) spacedepartment.de! Via: Mail