Popular Tags

Tag Gartenzwerg

Shawn Thorsson: “Combat Garden Gnomes”

Endlich: Der Terror-Gartenzwerg ist da! “Prop replica and costume hobbyist Shawn Thorsson hand casts and paints these sinister gun-toting garden gnomes.” Via

Kristofer Paetau & Ondrej Brody: “Ein lebendiger Gartenzwerg”

Über das neue Projekt “Ein lebendiger Gartenzwerg” von Kristofer Paetau & Ondrej Brody hatte ich ja hier bereits ausführlich berichtet – inzwischen ist die Dokumentation des Projekts live und es gibt dazu noch einen kurzen Film mit weiteren Impressionen. “In october 2010 the artists Ondrej Brody and Kristofer Paetau – winner of the ‘Kunstpreis Balmoral’ art award – realized a public artwork in Bad Ems with the thematic stipulated by the Art Award: Provokation aus der Provinz (Provocation from the province). Their award winning project is called: Ein lebendiger Gartenzwerg in Bad Ems. A man of short stature, dressed up as a garden gnome, will accompany the two artists in the public space and in the gardens of inhabitants of Bad Ems. The little man – Josef Zeman from Czech Republic – works as an actor and model in Prague where the artists contracted him from a casting studio for film and television.” Via: Mail

Kristofer Paetau & Ondrej Brody: “Ein lebendiger Gartenzwerg”

Skandal in der Provinz: Kristofer Paetau & Ondrej Brody(PARASITES#3) haben den Balmoral-Kunstpreis für ihren lebendigen Gartenzwerg in Bad Ems gewonnen – aber der Kultur-Staatssekretär versteht´s nicht und distanziert sich jetzt davon (freut sich aber bestimmt über Eure Post und aufklärenden Telefongespräche):

“Sehr geehrte Frau Dr. Perrier,
sehr geehrter Herr Zimmermann,

auf mögliche Medienanfragen zum Balmoral-Kunstpreis für das Projekt “Ein lebendiger Gartenzwerg” werde ich wie folgt antworten: “Ich distanziere mich von der Juryentscheidung des Fördervereins Balmoral 03 e.V., das Projekt “Ein lebendiger Gartenzwerg” mit dem Balmoral-Kunstpreis auszuzeichnen. Die Vorauswahl der Projekte wie auch die Auswahlentscheidung sind alleinige Angelegenheit des Fördervereins Balmoral 03 e.V. Zwar ist das Ministerium an der Preisvergabe weder mit Personal noch mit Fördermitteln beteiligt, dennoch will ich mein Unverständnis für diese Form der künstlerischen Auseinandersetzung zum Ausdruck bringen, die ein nicht zu akzeptierendes Menschenbild transportiert. Es ist daher auch nicht vorstellbar, dass geplante Aktionen in rheinland-pfälzischen Schulen stattfinden.”

Schöne Grüße
Walter Schumacher
Kultur-Staatssekretär
MINISTERIUM FÜR BILDUNG, WISSENSCHAFT, JUGEND UND KULTUR
Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz / Telefon +49 6131 162830 / walter.schumacher@mbwjk.rlp.de”

Und hier die Erklärung von Kristofer Paetau: “Mein Projekt ist Gegenstand des vom Förderverein Balmoral 03 e.V. verliehenen Kunstpreises zum Thema Provokationen aus der Provinz. Die im Wettbewerb eingeladenen Künstler waren in Idee und Wahl der Mittel vollkommen frei, sofern sie in irgendeiner Form auf den öffentlichen Raum Bezug nehmen. Wichtig war eine kritische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Relevanz provinzieller Strukturen. Ich wurde vom Künstler Diego Castro eingeladen, ein Projekt einzureichen. Die Jury – zusammengesetzt aus Prof. Dr. Hilmar Hoffmann, Frankfurt, Intendant Dr. Robert Fleck, Bundeskunsthalle Bonn, Prof. Eberhard Bosslet, Hochschule für Bildende Künste, Dresden, Dr. Danièle Perrier, Leiterin des Künstlerhauses Schloß Balmoral und für den Förderverein Elisabeth Sauer-Kirchlinne, Koblenz, sowie der Vorsitzende Wilhelm Zimmermann, Frankfurt – hat den Kunstpreisträger gewählt.
(weiterlesen …)