Popular Tags

HANNES LANGEDER: “Fahrradi Farfalla FFX”

Endlich: Der schon legend√§re Fahrradporsche von Hannes Langeder hat einen w√ľrdigen Nachfolger: der Fahrradi Farfalla FFX – der Mimikry Supercar! “Aufgrund des gro√üen Erfolgs des Vorg√§ngerobjekts “Ferdinand GT3 RS” wurde beim nunmehrigen Modell “FAHRRADI Farfalla FFX ” versucht das Konzept Mimikry-H√ľlle auf Basis muskelbetriebener Antriebstechnik (Musclecar) im evolution√§rer Manier weiter voranzutreiben. Im Unterschied zu Ferdinand stellt der Fahrradi aber keine Kopie eines bestehenden Automodells dar, sondern die Annahme eines zuk√ľnftigen Topmodells einer real existierenden Automarke. Die √§u√üere Form des Fahrzeugs entstand so einerseits √ľber Recherchen im Internet zu verschiedenen realen und fiktiven Designideen wie dieses Fahrzeug aussehen k√∂nnte, andererseits aber auch einer eigenen Vorstellung des Designs und nicht zuletzt einer geh√∂rigen Portion Hellseherei. Ein weiterer wesentlicher Unterschied zum Vorg√§ngermodell ist ein eingebauter Schmetterlingsmechanismus, welcher die Fl√ľgelt√ľren √ľber ein von der Hinterachse ausgehendes Umlenkgetriebe w√§hrend der Fahrt in Bewegung bringt, sehr √§hnlich dem Fl√ľgelschlag eines Schmetterlings (ital. Farfalla). Damit ist jederzeit ein leichtes Abheben vom Boden ( = Antigravitation) gew√§hrleistet. Als Nebeneffekt ergibt sich eine noch bessere Bel√ľftung des Innenraums. Als n√§chster innovativer Schritt wurde versucht, die ohnehin schon au√üerordentliche Langsamkeit des Vorg√§ngers Ferdinand √ľber eine noch gr√∂√üere Getriebe√ľberstetzung weiter zu drosseln. Damit wird der Fahrradi auch f√ľr Fu√üg√§nger zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten im Strassenverkehr. Der Fahrradi kann laut (√∂sterr.) Gesetz jederzeit auf √∂ffentlichen Strassen gefahren werden. Ein Nachteinsatz ist √ľber ein modernes Beleuchtungssystem auf der Basis von ca. 200 ultrahellen LEDs gew√§hrleistet. Der Fahrradi ist neben Ferdinand GT3 und dem Veyron UC teil des 2011 gegr√ľndeten Rennsportteams MT RACING.
MT ‚Äď Mikadotrochus (lat.) oder Millionaires Snail leitet sich von der, seichte Gew√§sser meidenden Million√§rsschnecke ab. Die schwere Zug√§nglichkeit deren Lebensr√§ume in den Tiefen des Meeres l√§√üt dieses Individuum zu einer au√üerordentlichen Kostbarkeit werden.” Via: Mail, danke Dschoni!

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?