Popular Tags

Hamburg: Fake-Ché verwirrt die FDP

Die FDP blamiert sich mal wieder: “Finn Ole Ritter, Vorsitzender der Jungen Liberalen Hamburg, fordert in einer ausführlichen Erklärung die sofortige Entfernung des “Stalin-Verehrers” vom Rathausmarkt. Er befürchtet gar, dass die Skulptur ohne offizielle Genehmigung von Fans der “linken Pop-Ikone” heimlich – in einer Art Guerilla-Aktion – in die Nähe des Rathauses gestellt wurde.” Dabei handelt es “sich um eine Skulptur des Berliner Künstlers Christian Jankowski. Von ihm stehen seit dem 13. Februar drei Bronze-Skulpturen auf dem Rathausmarkt: Die eine zeigt Che Guevara, die zweite Julius Cäsar und die dritte eine Frau mit Sonnenschirm, die ganz offensichtlich einem Dalí-Werk nachempfunden wurde. Die Skulpturen sollen auf die Ausstellung “Täuschend echt – Illusion und Wirklichkeit in der Kunst” aufmerksam machen – und für Gesprächsstoff sorgen. Zumindest letzteres hat ja nun bestens funktioniert. Die Skulpturen wurden vor fünf Wochen unter großem Aufwand des Bucerius Kunstforums auf den Rathausmarkt gestellt.” Tja, scheint irgendwie an der FDP vorbeigerauscht zu sein. Und der Witz an der Sache: “Jankowski hat sich für seine Living Sculptures drei Historien- oder Phantasiekostüme ausgesucht, wie er sie in der Fußgängerzone in Barcelona gesehen hat”, erklärt Ortrud Westheider, Direktorin des Bucerius Kunstforums. “Es geht ihm nicht darum, mit Che Guevara eine “linke Pop-Ikone zu stilisieren”, wie es die Jungen Liberalen vermuten, er hat Kostüme von Mimen ausgewählt und setzt deren Spiel mit der Illusion fort.” Via

Comments

One Comment so far. Leave a comment below.

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?