Popular Tags

Gewinnt 5 x das neue Stickermag “Klebstoff #5″!

Endlich gibt´s wieder eine neue Klebstoff-Ausgabe! #5 wurde diesmal mit zusammen mit der LODOWN MAGAZINE Crew produziert. Die haben ein Potpourri ganz besonderer Artworks internationaler Künstler aus ihrem Netzwerk zusammengestellt. “Zwar steht diese Ausgabe unter keinem genauen Thema, aber sie ist gespickt mit Totenköpfen, expliziten Bildern und okkulten Beiträgen. Deshalb gibt es das Heft nur eingeschweißt, um alle Unschuldigen und Schwachen zu schützen. Seid Ihr stark genug? Denkt daran: Sticker sind ein Sport, ein kleines Manifest, ein Werkzeug und ganz bestimmt nicht nur für Kinder. Lasst die Aufkleber nicht im Heft – verklebt sie überall!”

Und bei rebel:art gibt´s genau 5 Exemplare der #5 zu gewinnen! Was müsst ihr dafür tun? Einfach mal wieder ein Kommentar abgeben (bis nächste Woche, 16. Mai) warum unbedingt ihr ein Heft gewinnen MÜSST! That´s all! Die fünf schönsten, verrücktesten und ehrlichsten Antworten bekommen dann ein Heft per Post…

Comments

36 Comments so far. Leave a comment below.
  1. Max,

    ich sag einfach wies ist: kein geld

    also bitte her damit
    hab erst eine ausgabe

  2. Lord Ascona,

    weil mein Stickeralbum noch nicht voll ist ;)

  3. Linc,

    Weil ich es nicht ertragen könnte wenn dieses Stück Kultur in einem Sammelheft landen würde. Schickt mir ein Exemplar damit ich es in die Welt hinaus tragen kann!

  4. Pascal,

    Damit ich endlich mal meine Küchenscrhänke volltapezieren kann und dabei bestenfalls auf Sticker mit Sinn und schöner Gestaltung zurückgreifen könnte.

  5. FELIX,

    Mein Vater beklebt seine Zimmertür seit seiner Kindheit, wenn ich eins bekomme, schenk ichs ihm.

    (ein paar Sticker würde ich aber abluxen :D )

  6. Christian,

    Ich habe eine Glatze. Naja noch nicht ganz aber so gut wie. So oben rum halt.
    Und der Sommer steht vor der Tür, dafür brauche ich noch einen ordentlichen Sonnenschutz den ich mir auf den Kopf kleben kann. Da ist das Stickermag genau das richtige;) Soll noch einer sagen das Stickermag schützt nicht vor Hautkrebs.

  7. drop,

    der samen will gesät werden!

  8. Tinkar,

    Ich hab die alte Beklebung meines Laptops so satt, ich brauch dringend neue Qualitätsaufkleber um die ganze alte Scheiße zu überkleben!

  9. Horst Jürgen,

    Bin gerade arbeitslos und hab nix zu tun. Damit könnte ich mindestens sämtliche Ampeln und Stromkästen der Stadt verschönern…

  10. Maria,

    Hiermit bewerbe ich mich um das neue Klebstoff-Heft.
    Ich bin Kunstlehrerin und möchte zum Ende des Schuljahres mit meinen Schülern selbst Aufkleber entwerfen/prduzieren. Da sind natürlich die Magazine das beste Anschauungsmaterial zum Ideenfinden. Ich fänds großartig, wenn sich jeder Schüler einen Aufkleber aussuchen könnte und den dann beschreiben/interpretieren/verkleben/sammeln kann. Jedoch muss ich gestehen, dass ich ungern mein eigenes Heft dafür opfern würde… Und irgendwie wärs cool, wenn ich der Klasse sagen könnte: Hab ich für euch gewonnen bei meinem Lieblings-Blog…
    ;-)
    DANKE

  11. papa_mae,

    …weil mein Sohn gerade die ganze Wohnung mit hässlichen Aufklebern verzieren will – mit solch schönen Aufklebern brauch ich es ihm nicht mehr zu verbieten!

  12. EMM,

    Ich muss das Heft gewinnen weil die Stadt hier so Grau ist!

  13. Jander,

    Die Sticker sind wie ein kleiner Fluss in einer Wüste – sie verschönern ihre Umgebung in kleine Farbenoasen, die zum Nachdenken auffordern. In meiner Betonwüste hier täte der Fluss gut daran, einige Oasen zu speisen.

  14. Ich will die Sticker nicht. Bitte schick mir keine Sticker. Sticker sind total doof. Uncool. Kunst wird überbewertet. Propaganda des kleinen Mannes. Kein ernsthafter Künstler macht Sticker. Jeder ernsthafte Künstler schreibt seinen Namen mit Edding auf Bahnhofstoiletten. Das ist wahre Kunst. Sag auch du: “Sticker: Nein danke!”
    (Sollte ich wider Erwartens doch mit einem Heft bestraft werden, werden die Sticker einzeln mit Namen echter Künstler beschriftet und auf Bahnhofstoiletten verteilt. Man hat ja einen Ruf zu verlieren.)

  15. Thank you Rebel Art !

    I love your blog, Sadly with the closure of Google Reader, it is not translated anymore :(

    *****************

    Danke Rebel Art!

    Ich liebe Ihren Blog, leider mit der Schließung von Google Reader, ist es nicht mehr übersetzt: (

  16. Octave Mendax Parango,

    Schon früher als Kind sammelte ich die bunten Bildchen, als Jugendlicher wurde meine frühe Leidenschaft dann schamlos von diversen Skate Firmen ausgenutzt. Man bettelte bei eben diesen und allen möglichen Sportläden um an den begehrten Stoff heranzukommen. Es ging sogar soweit, dass man manchmal sogar dafür bezahlte die begehrten Bepper sein eigen zu nennen, nur um sie dann als vermeintliches Statement (oft leider nur Logos) irgendwo in die Pampa zu kleben- als Akt der Rebellion versteht sich. Nahtlos ging ich von der Skateszene ins Sprayermilieu über und ab da nahm das Übel erst richtig seinen Lauf. Das Erkunden der Landschaft auf der Suche nach dem besten Spot war man ja schon vom Skaten gewohnt, jedoch bei Nacht einen geilen Spot für ein Piece zu setzen um dem eigenen Namen möglichst viel Fame einzubringen kickte dann erst so richtig… An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal bei der Deutschen Post bedanken: Eure Paket Sticker haben es mir und vielen meiner Freunde erst möglich gemacht die ersten eigene Sticker in Umlauf zu bringen! Das ging ratz fatz vom Einstiegssticker, den ersten eigenen T-Shirts, zur Schablone, über umgebaute Deoroller und selbstgebaute Dosenaufsätze auf die Wand, die Laster, etc…Der Meine Eltern fanden das dann nicht mehr so witzig, als die Grünen dann irgendwann einliefen und so ziemlich alles, was mich zu der Zeit interessierte mitnahmen. Nach der Abstempelung als Krimineller und dem Ableisten endlos erscheinend Sozialstunden war vor allem eins klar : Die kriegen mich nie wieder! Haben Sie auch nicht mehr. Im stillen Kämmerchen traf man sich mit anderen Paranoiden , tauschte aus, übte, kupferte ab, lernte, wurde irgendwann auch besser und schaffte irgendwie auch nebenher noch mein Abitur. Nach dem Ableisten des Zivildienstes hatte ich noch immer kein Plan, was machen und irgendwie ergab es sich, dass man ein paar Arbeitsproben in eine Mappe stopfte und sich zur Aufnahmeprüfung an der Kunsthochschule qualifizierte. Lehrreiche Jahre später hat man dann son Wisch, der einem als cum load Grafik Designer auszeichnet und auf einmal isses nicht nur okay seine Arbeiten im öffentlichen Raum aufzuhängen- man kriegt sogar (etwas) Geld dafür. Leider geb ich mein Geld auch gleich wieder für den Stoff aus, Papier, Farbe, Siebe, Kompressor, Kamera, Belichtungskammer,Drucker, Farbfächer, Rechner, Scanner, Programme,Lizenzen, etc. und verbringe auch den Grossteil meiner Zeit mit dieser Leidenschaft. Wenn man so wie ich jahrelang in diesem Sumpf vor sich hin vegetiert ist hat man schnell auch keine anderen Freunde mehr, als andere Mitleidensgenossen… Alles Sichtbare wird kritisch beäugt und bei allem vorhandenem stellt sich mir immer die selben Fragen: Was kann ich damit machen? Wie kann ich das gebrauchen?

    Lange Rede,kurzer Sinn: Sticker ruined my life!
    Denn wie man sieht bin ich in all den Jahren noch immer hochgradig Klebstoff süchtig, wenns irgendwo Gratis Sticker gibt bettle ich noch immer…

  17. Paul,

    Deine Mudder schnüffelt Klebstoff und brauch Nachschub!

  18. Katharina,

    Mein Name ist Katharina. Ich habe wirklich alles in meiner Macht stehende getan, um mich gegen Ihn auf zu lehnen. Aber der unsichtbare Pinguin der mich gefangen hält, lässt mir keine Wahl! Er lässt mich erst wieder frei, wenn ich genug Stickermaterial gesammelt habe, um die riesige Rutschbahn auf seinem Heimatplaneten fertig zu stellen. S.O.S

  19. Anna,

    um sie meinen freunden auf die stirn zu kleben und sie dann unwissend damit durch bonn laufen zu lassen!!

  20. Lieven,

    Ich würde eine Liebe, danke

  21. Rosa,

    Die Sticker sind umsonst, sehen verdammt gut aus und warten nur darauf meine Stadt zu entdecken!

  22. Paul,

    Weil die Stadt Karlsruhe so scheiße ist dass sie sogar die Chaostage im Keim erstickt hat..
    http://www.karlsruher-netzwerk.info/wp-content/uploads/2012/09/chaostage20122.jpg

  23. Manja,

    Ich schreibe zurzeit mit Freunden eine Aufkleber-Fortsetzungsgeschichte. Die Handlung und Charaktere werden von den Aufklebern bestimmt die wir auftreiben können. Aber langsam haben wir wirklich jeden Reiz aus My little Pony und Star Wars the Clone Wars rausgekitzelt. Jeden! Vollhart Stachelig und Indianer Solo wollen jetzt endlich wieder neue Abenteuer erleben! Danke :)

  24. 01101101 01111001 00100000 01101100 01101001 01100110 01100101 00100000 01101001 01110011 00100000 01101110 01101111 01110100 00100000 01110011 01110100 01101001 01100011 01101011 01111001 00100000 01100101 01101110 01101111 01110101 01100111 01101000 00100000 00111010 00101000

  25. Top,

    Lass mal deine Nazischeiße stecken, Paul…

  26. kokkie,

    oh I want to stick these on our car and drive the funkiest car of Nairobi!
    danke shön

  27. Uh, noch rechtzeitig gesehen? Deadline ist ja heute.

    Ich brauche den Klebstoff. Neuer Job, neues Macbook. Und weil die alle gleich aussehen, müssen Laptop und Netzteil mit unordentlich Wiedererkennungswert versehen werden. Dafür eignen sich die Sticker der 5. Ausgabe bestimmt ganz ausgezeichnet.

  28. ich will ein Tallbike damit bekleben.

  29. Vincent,

    Ich habe mir von meinem besten Freund ein Zelt ausgeliehen, das inzwischen seit knapp einem Jahr hier rumsteht. Leider möchte er es langsam wieder haben – Das Problem: Seit unserer Camping-Tour letzten Sommer trägt das Zeltdach ein stolzes Loch. Da ich glaube, dass er dieses Loch nicht wertzuschätzen weiß, brauche ich ganz ganz dringend die Sticker um das Loch zu überkleben und das Zelt ganz nebenbei zu verschönern! Her damit!

  30. FlowRe,

    Just in time
    texte ich diese Line.
    Ich habe keinen Plan vom rhym’,
    dennoch will ich diese Mag,
    denn ich bin ein Stickercrack.
    Schon als Kind schnüffelte ich am Klebstoff,
    und hörte David Hasselhoff.
    Sammelte dabei fleißig Sticker,
    diese bekam ich vom Kiosk-Ticker.
    Doch dieses Buch bietet vieles Neues,
    so macht mich zum Besitzer,
    denn mein Herz erfreutes.
    Eins wäre sicher klasse,
    würd’ ich der Besitzer dieser Stickermasse.

  31. Philip,

    weil ich die Umwelt verschöner will!

    aus Geldgründen musst ich bisher immer verzichten, aber jetzt kommt meine Chance…?!

  32. Tobias,

    Cause Me NEEEEEEEED It! Dringend ;-)

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?