Popular Tags

Der Verfassungsschutz bittet um Mithilfe

Großartige Antwort der Zeitschrift “Titanic” auf dieses Fahndungsplakat. Hat man in München natürlich nicht geschnallt: “Bei der Polizei spekuliert man unterdessen darüber, wes Geistes Kind der Täter ist. Man gehe zwar von jemandem aus dem rechtsradikalen Umfeld aus. Es könnte aber auch jemand mit anderer politischen Gesinnung sein, der mit dieser “Provokation des Verfassungsschutzes” ausdrücken wolle, der Staat sei bei der Verfolgung der Neonazi-Mörder auf dem rechten Auge blind gewesen. Die Polizei will das genauso wenig ausschließen wie die Möglichkeit, dass es jemand getan habe, der über einen “schrägen Humor” verfüge, sagte Pressesprecher Hans-Peter Kammerer.” (SZ)

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?