Popular Tags

Category street art

Elfo: “Monochromo”

Neue Arbeit von Elfo.

Etienne Lavie: “OMG, Who Stole My Ads?”

Etienne Lavie tauscht Werbung durch Motive historischer Malerei aus. Via

Und sonst so? : 27. 01. 14


Oh, wie sehr ich doch Hamburg das Gefahrengebiet vermisse! Via

* Großartig: Die Kunstwelt in der Stockfotografie. Via

* Save the date: Das Street-Art-Festival No. 1 Backjumps wird 20! Die große Jubiläumssause findet vom 29. August bis 26. Oktober in Berlin statt. Das Motto: Die Stadt in ein Magazin verwandeln, dabei sind u.a. Brad Downey, The Wa, Akim, Matthias Wermke & Mischa Leinkauf, Pigenius Cave, Thomas Bratzke, Marcus Butkereit uvw.

* ART WARS, Graffiti in Ägypten – jetzt im Kino, bald bei ARTE

* “Sicherheit wird auch in diesem Jahr wieder ein zentrales Thema der Münchner Sicherheitskonferenz sein, die ab dem 31. Januar zum 50. Mal in München stattfinden wird. Unter dem Titel „50 YEARS OF HELL“ zeigt der Verein Positive-Propaganda anlässlich dieses „Jubiläums“ in einer Gruppenausstellung Arbeiten der renommierten sozialkritischen Künstler: Carlos Aires (Madrid), Mark Jenkins (Washington D.C.), Nikita Kadan (Kiew). Via: Mail

* Für alle Kafka-Fans: Bald gibt´s Kafka als Spiel. Via

* Fantastische UK-Serie: “Black Mirror“. Bitterböse Mediensatire – und ironischerweise von Endemol produziert.

* Buchtipp I: Endlich hab ich Dave Eggers’ Roman “The Circle” gelesen. Orwells “1984″ in die Neuzeit geholt, absolut lesenswert! “In “The Circle” geht es um ein Giga-Google, das die Geschäftsfelder von Twitter, Facebook und PayPal schluckt und die Totalkontrolle über das Leben und Denken der Menschheit erringt”, schrieb dazu die SZ.

* Buchtipp II: Art and the Internet

* Toller Besprechung der Postinternet-Ausstellung “Speculations on anonymous materials” im Fridericianum

* “Ein Funkloch zum Selbernähen” von Aram Bartholl

* Open Call: MS DOCKVILLE Kunstcamp 2014, Hamburg

Vermibus: “Dissolving Europe”

Doku über die Arbeit des Berliner Künstlers Vermibus: “Dissolving Europe is the new public art work that stormed Europe this year from Vermibus. Using a dubious inter-rail ticket, Vermibus set out with a set of 90 keys and his pallet of solvents to physically and temporally highjack the western world of advertisements in the name of fine art. Each site is carefully deliberated with its environment, from Rolex boutiques, to archaic museums. The system looks simple in movement: unlock and roll the advertising poster to create a huge blank gleaming white breath of fresh air in the urban environment. The advert then undertakes the process of counter action painting using a series of solvents and brushes, it is then replaced in another site, another city, another country.”

Fake-Vorschriften: Londoner U-Bahn

Schöne Sammlung von Fake-Stickern in der Londoner U-Bahn. Via

Update: OX

Ein paar neue, wie immer wunderbare Arbeiten von OX.

Watchlist: TONI SPYRA

Objekte und Interventionen: Das sehenswerte Portfolio von Toni Spyra. Via

Update: Fra.Biancoshock

Neue Arbeiten des italienischen Künstlers Fra.Biancoshock. Via: Mail

Watchlist: VELI & AMOS

Das slowenisch-schweizerische Künstlerduo Veli Silver (* 1983) & Amos Angeles (* 1986) hat eine wunderbare Reihe von Action-Painting-Performances mit Sprühdosen realisiert (u.a. mit dem einzigartigen Christian Falsnaes). Und nebenbei hat das Duo auch noch einen Film über sich selbst gedreht – und diesen kurzerhand “Style Wars 2” genannt. Frech, frech. Übrigens auch absolut hörbar: die Musikvideos/Songs der zwei Tausendsassa…

“Style Wars 2 is a graffiti documentary produced by Veli and Amos, a Swiss-Slovenian artist duo. The movie is a sequel of the cult movie “Style Wars” from 1983 and gives an update on today’s graffiti and street art scene, in a very unique and entertaining format. 30 years after the release of Style Wars, the movie that helped spread the graffiti movement from New York around the world, Veli and Amos, the producers and main protagonists of Style Wars 2, hit the road to discover new graffiti styles and meet the artists behind. A wild journey takes them from Europe to New York and the Middle East, from galleries to war zones. The movie is a well-quoted homage to the original Style Wars movie and at the same time tells the personal story of Veli and Amos. Even though the movie’s main focus is on graffiti, it approaches the topic in a much broader way, and also alludes to politics, art and lifestyle.”

SpY: “Cameras”

Neue Arbeit von SpY in Madrid: “Installation of 150 fake security cameras on building facade with the intention of not watching over anything.” Via: Mail