Popular Tags

Buchtipp: “Urban Interventions”

Das wird ein Fest! Im Februar erscheint beim Gestalten Verlag der erste, umfassende Bildband √ľber illegale Interventionen im √∂ffentlichen Raum: “Urban Interventions – Personal Projects in Public Places“. Ich habe daf√ľr einen Essay geschrieben – und durfte mir deshalb auch schon einmal die geballten 256 Seiten anschauen. Und nur so viel: Die 44 Euro sind wirklich gut angelegt. Auch wenn eifrige rebel:art-Leser/innen bestimmt viele Projekte schon kennen – die Herausgeber haben ganze Arbeit geleistet und eine perfekte Auswahl an Projekten aus aller Welt gesammelt. Es ist das bis dato beste Buch zu diesem Thema, dass ich gesehen habe! “Nach Graffiti und Street Art kommt nun der n√§chste Quantensprung k√ľnstlerischer Arbeiten im √∂ffentlichen Raum. Urban Interventions ist das erste Buch, das diese neue Bewegung sowie ihr Wechselspiel mit Kunst, Architektur, Performance, Installation und Aktivismus umfassend dokumentiert. Nach Graffiti und Street Art sind Urban Interventions die n√§chste Generation k√ľnstlerischer Arbeiten im √∂ffentlichen Raum. Sie besch√§ftigen sich meist r√§umlich mit allen Aspekten und Bestandteilen der Stadt. Die Stra√üe wird zur Leinwand und Galerie, zum Atelier, Labor und Club. Die Kunst kommt zum Publikum. Modifizierte Stra√üenschilder, Schaukeln an Bushaltestellen und Bilder aus Sand oder Schnee fordern uns heraus, unsere Umwelt zu entdecken, sie auf neue Art wahrzunehmen und mit ihr zu interagieren. Auf intelligente Art kommentieren und kritisieren diese Eingriffe. Sie nehmen Bezug auf die Planung, Nutzung und Kommerzialisierung des √∂ffentlichen Raums. Urban Interventions zeigt ein breites Spektrum aktueller Projekte und Methoden der Urban Art Szene, die wie kaum eine andere die zeitgen√∂ssische visuelle Sprache pr√§gt. Gewachsen aus der Graffitikultur entstehen immer mehr Verbindungen und Wechselwirkungen mit Kunst, Architektur, Performance und Installation. Ihre Protagonisten √ľberraschen, irritieren und provozieren durch ihre Eingriffe und besetzten Raum in den Metropolen wie New York oder London ebenso wie in China, Kolumbien oder der T√ľrkei. Sie machen das √Ėffentliche zu einem privaten Erlebnis. Urban Interventions ist das erste Buch, das diese sehr aktuellen, pers√∂nlichen Kunstprojekte umfassend dokumentiert.” Wer sein Exemplar schon mal reservieren m√∂chte – hier ist der Amazon-Partnerlink: Urban Interventions: Personal Projects in Public Places.

Comments

4 Comments so far. Leave a comment below.
  1. hallo
    hier ist ein interesantes projekt f√ľr dich
    http://www.flickr.com/photos/iiiiiiiiiiiiiia/sets/72157623256918020/
    kyosk.kiosk09.de/de/DNA/

    DNA f√ľr ein besseres Leben!
    Ihre Liebschaft verlangt pl√∂tzlich einen Vaterschaftstest und bittet Sie zur Kasse? Sie sind ein gesuchter Terrorist und brauchen dringend eine neue Identit√§t? Egal auf welche Weise Sie mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind: mit der Initiative DNA For A Better Life¬ģ sind Sie in besten H√§nden. F√ľr einen angemessenen Preis k√∂nnen Sie von un- seren Spendern absolut saubere DNA-Muster leihen oder kaufen. Die Spender-DNA stammt von gesetzestreuen Menschen, die keine Eintr√§ge im Strafregister, bei der Schufa oder bei Interpol haben. Durch strenge Qualit√§tskontrollen und st√§ndige Erweiterungen der DNA-Spender-Datenbank, gew√§hrleisten wir Ihnen eine gro√üe Auswahl an seri√∂sen DNA-Mustern. So erm√∂glicht Ihnen DNA For A Better Life¬ģ einen schnellen, bequemen und problemlosen Einstieg in ein neues Leben! Gegen einen geringen Aufpreis erhalten Sie zus√§tzlich eine Transporttasche plus einen Satz DNA-Beh√§lter, welcher Ihnen h√∂chsten Tragekomfort der DNA gew√§hrleistet.

    OLEG MAVROMATTI: ‚ÄěDNA For A Better Life¬ģ‚Äú
    Ein Projekt von Oleg Mavromatti (Sofia / NYC), Assistent & Performer Bionihil (Weimar)
    KYOSK AM SOPHIENSTIFTSPLATZ WEIMAR
    Er√∂ffnung am 20.01.2010. √Ėffnungszeiten: Mo.-Fr. 14-16h bis 19.02.2010

  2. the book seems to be fantastic. will definitely look for it. merci f√ľrs finden und empfehlen.

  3. Szpilman Award,

    Und eine Szpilman Award Gewinnerin auf dem Titel, Congratulations again, Kamila!

  4. till,

    urban interventions: alles super, alles easy; aber galubt denn niemand da draussen noch daran, dass wir kreativ genug sind, viel mehr als das zu schaffen, glaubt irgendjemand noch daran, dass wir unabh√§ngigen K√ľnstler eine kulturelle Bewegung in Gang setzen k√∂nnen, die in Anbetracht des katastrophalen Zustands unserer Lebenswelt, das Leben mit den Energien der Kunst (…)auch grundlegend zu √§ndern vermag….

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?