Popular Tags

Berlin: “Russenkälte”

“Pulli”-Adding: Es ist kalt in Berlin. Via

Comments

4 Comments so far. Leave a comment below.
  1. Leute!

    Was ist denn daran bitte »Weltklasse«.
    Den Kommentar und die Aktion hätte die katholische Kirche nicht besser umsetzen können.

    Überhaupt, diese Aktion lässt sich doch gar nicht entschlüsseln.
    Versuche:
    - Studentenbürgerkinder mit mächtig Geld im Arsch, toben sich auf höchster Stufe deutscher Kartoffelkreativität in einem noch nicht ganz hippen Viertel aus, in das sie gerade gezogen sind und aus dem sie eh bald wieder wegziehen, sobald sie sich durch ihre hetero-monogame Beziehung vermehrt haben.

    - irgendwer hat die autonomen Kampagnen aus den 90 er Jahren gegen Sexshops, in softer Version umgesetzt.

    - es war die Video-Ring Mafia –> schöner Titel Pornovideo-Morde

    Jetzt mal ehrlich. Was soll der nicht sehr witzige Scheiß?
    Für den kleinen Videotheksbesitzer bedeutet es doch nur einen finanziellen und die Existenz bedrohenden Geldaufwand, das ganze wieder wegzumachen.

    Setzt doch bitte dort an, wo es den richtigen Leuten weh tut.

    Und!
    Was soll der rassistische Titel »Russenkälte«, der zudem noch aus dem NS, konkret von den Stalingrad-Erfahrungen euer Großeltern kommt.
    Selbst wenn er in Anführungszeichen steht, sind selbst diese falsch gesetzt.

    – not amused.

  2. toki,

    Eine “geile” Idee, echt “heiss” der Scheiss!

    Apropos Kälte, art and activism… Kennt ihr schon das Anti-ACTA-Webcam-Busting? :)

  3. schade schokolade,

    tja, die traurige wahrheit: politisch/gesellschaftspolitisch motivierte streetart hat noch in den seltensten fällen da angesetzt wo sie auch tatsächlich relevanz gezeigt hätte….

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?