Popular Tags

Kunstraum Kreuzberg/Bethanien: “reKOLLEKT”


Foto: Peter Lorenz

Nicht verpassen: Die groĂźe “Party Arty“-Jubiläumssause im Berliner Kunstraum Kreuzberg/Bethanien – ab Freitag, 27. April, 19 Uhr: “Anlässlich des 9ten Jubiläums der Reihe PARTY ARTY stellt der Kunstraum Kreuzberg/Bethanien eine breite Auswahl der KĂĽnstlerInnen aus, die in den neun Jahren die Klubnächte mit ihren Arbeiten veredelt haben. Angefangen in Friedrichshains kleinem, feinem Klub Lovelite hat PARTY ARTY eine Reise ĂĽber den Keller des Festsaal Kreuzbergs, den Club 103, diverse Offlocations bis hin zur Ritter Butzke gemacht und ist zu einer festen Größe im Berliner Nachtleben geworden. Arbeiten von knapp 100 zeitgenössischen KĂĽnstlerInnen wurden gezeigt, ebenso viele DJs und Bands spielten auf und knapp 50 Poeten griffen sich das Mikrofon. Die taz attestierte gar „Kultstatus“ und die Berliner Zeitung schrieb der Reihe „Pionierarbeit“ in Sachen Klub und Kunst zu.” Mit dabei sind alte Bekannte & neue Freunde: 44 Flavours, Jim Avignon,Christian Awe, Becker Schmitz, Marc Bijl, Shan Blume, Madeleine Boschan, Anina Brisolla, Laura Bruce, Johannes Buss, ChĂ©rie, Il-Jin „Atem“ Choi, DAG, Brad Downey, Emess, East Eric, Lukas Feireiss, Heiner Franzen, Martin Frese, Gogoplata, Maike Gräf, Amelie Grözinger, Philip Grözinger, Niels Grugel, Eliot M. Henning, Marc Jung, Just, Christiane Klatt, Klub 7, Kim Köster, Jereon Kramer, Dirk Krecker, Christoph Krönke, Dirk Lange, Maja Linke, Chris Logan, Daniel Man, Nathan Menglesis, Nomad, Manfred Peckl, Poet & Arunski, Ziska Riemann, Stefan Rink, Benja Sachau, Marcus Sendlinger, Stohead, Superblast, Anton Unai, Various & Gould, Heiko Zahlmann. Via: Mail, hvala, Miri!

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?