Popular Tags

“Alles für die Kunst”: ARTE sucht den Superkünstler

Alles für die Kunst“, das neue crossmediales Projekt von ARTE: “Vom 1. März bis 27. April bietet ARTE jungen Künstlern, Absolventen von Kunsthochschulen und Autodidakten mit eigenem künstlerischen Stil die Möglichkeit, sich via Netz über arte.tv/alleskunst für eine Masterclass unter der Leitung bekannter Künstler (Erwin Wurm, Dieter Meier, Jan Fabre) zu bewerben. Acht Teilnehmer werden von einer international renommierten Jury, darunter Jean de Loisy, Direktor des Pariser Palais de Tokyo, Kunstsammler Peter Raue und Christiane zu Salm, Kuratorin Caroline Smulders und Autorin Sydney Picasso, aus den Bewerbern ausgewählt. Es gibt außerdem ein Online-Voting – die Künstler mit den meisten Stimmen werden direkt zum Jury-Casting eingeladen. Im Mai und Juni wird dann gedreht: ARTE begleitet die Masterclass mit der Kamera, Drehorte sind Ateliers in Paris, Berlin und Brüssel. Und zum Abschluß gibt´s eine Gruppenausstellung im Pariser Palais de Tokyo!

Und auch online geht´s ab Mai spannend weiter: “Anfang Mai kommen dann in unserem Online-Workshop alle zum Zuge: Es erwarten Sie kritische Lektionen rund um aktuelle Themen, klare Positionen von Insidern und spannende Diskussionen an denen sich jeder beteiligen kann. Mit unterhaltsamen, interaktiven Spielen können Sie selbst in die Haut eines Galeristen schlüpfen und so mehr über den Kunstmarkt erfahren, sich einmal an einer Kunstkritik versuchen oder über die ideale Museumsarchitektur entscheiden. Außerdem lernen Sie in begleitenden Video-Lektionen wichtigte Akteure der zeitgenössischen Kunstszene kennen: Holger Liebs, Chefredakteur der Kunstzeitschrift „Monopol“, Marius Babias, Direktor des Neuen Berliner Kunstvereins, der Kunstsammler Ivo Wessel oder der Medienkünstler Aram Bartholl sprechen über den „Mythos Künstler“, die Aura eines Kunstwerks und den Beruf des Kurators. Wir freuen uns auf dieses cross-mediale Experiment bei dem es nicht nur um Kunstgeschichte und Theorie geht, sondern um einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Kunstwelt mit all ihren Akteuren.”

Comments

5 Comments so far. Leave a comment below.
  1. fehlen nur noch Dieter Bohlen, Heidi Klum und Bruce Darnell – aber warum sollte es in der Kunst anders laufen als beim Schlager? Auch hier zählen ja in erster Linie die Verkaufszahlen…

    Bin dann mal gespannt, wie erfolgreich langfristig die gecasteten Superkünstler sein werden bzw. ob sie nach kurzer Zeit in der Bedeutungslosigkeit verschwinden werden. Auf jeden Fall hat arte von RTL gelernt, wie man Aufmerksamkeit für sich selbst und Einschaltquoten erhält. Alles für die arte-PR.

    Vielleicht führt der Blick in die Hinterzimmer der Kunstmaschinerie ja wenigstens dazu, falschen Erwartungen zu begegnen und zu zeigen, wie hart es ist, den Anforderungen des Marktes zu entsprechen bzw. offen zu legen, welche das in Wahrheit sind.

  2. Sicherlich hat es im ersten Moment den Eindruck der o.g. Castingshows. Aber das ist doch das, was die Leute sehen möchten. Warum nicht auch mit Künstlern…
    Ich denke mal das hier nicht nur die fertige Kunst als solches eine große Rolle spielt, sondern in erster Linie der Mensch mit seinen Stärken, Schwächen und vor allen deren Schicksalen.
    Und schon haben wir wieder die Parallele zu den genannten Shows in den der Mensch als solches vermarktet wird.

  3. Ohne den Sinn oder Unsinn einer derartigen Veranstaltung selbst diskutieren zu wollen, aber solche Details sind schon unschön und erinnern an Provinz-Wettbewerbe:
    “Für den Auswahltermin in Paris / Brüssel oder Berlin sind die Kandidaten angehalten drei Kunstwerke mitzubringen. Der Transport der Kunstwerke zu dem Auswahltermin erfolgt auf eigene Verantwortung, Kosten und Risiko.”

    Insgesamt scheint der erhoffte Prestigegewinn auch die einzige Vergütung zu sein, die den Teilnehmern angeboten wird, oder?

  4. Klaus Berner,

    Schön und gut – aber die Stimme aus dem ‘Off’ ist total lanweilig. Die Frau habe ich schon öfter gehört (war auch langweilig und kaum auszuhalten). Bitte arte, nehmt eine interessantere Stimme, es gibt soviele gute Sprecher und Sprecherinnen!

Add Your Comments

Disclaimer
Your email is never published nor shared.
Required
Required
Tips

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <ol> <ul> <li> <strong>

Ready?